Town & Country in Social Media

pinterest Youtube

Town & Country Klinkerhaus

0800 / 828 7286
(kostenfrei)

04.10.19 11:00 Uhr Alter: 12 Tage

Checkliste Baufinanzierung: An alles gedacht?

Steigende Mieten und das weiterhin niedrige Zinsniveau bestärken viele Familien im Vorhaben, ein Eigenheim zu bauen. Doch die wenigsten können das Traumhaus aus der eigenen Tasche finanzieren. Jetzt heißt es: mit spitzem Stift rechnen, Kreditangebote einholen und vergleichen.

Für Familien, die sich den Wunsch nach den eigenen vier Wänden erfüllen möchten, stehen die Zeichen gut: Die Wirtschaftslage ist stabil und nach wie vor befinden sich die Zinsen für Baugeld auf einem niedrigen Niveau. Selbst wenn man wenig Eigenkapital mitbringt, liegt die monatliche Finanzierungsrate kaum über dem Mietniveau vergleichbarer Wohnungen. Gerade Hausbauanbieter wie Town & Country Haus bieten Massivhäuser zu mietähnlichen Konditionen an und ermöglichen so vielen Familien den Traum vom eigenen Zuhause.

Vom Wunschtraum zum Traumhaus

Bevor Bauherren auf die Suche nach einem passenden Geldgeber gehen, müssen sie wissen, wie hoch die Gesamtkosten und damit der Finanzierungsbedarf für das neue Traumhaus ist. Der erste Schritt auf dem Weg zum Eigenheim führt daher zum Baupartner. Dieser bringt die Wünsche der Bauherren als Entwurf auf das Papier. Dabei wird auch ein grober Kostenrahmen abgesteckt, den die Bauherren in spe zur Klärung der Finanzierung benötigen. Wichtig: Gerade bei einem Architektenhaus können die Kostenschätzungen sehr ungenau sein. Kalkulationssicherheit bietet ein Massivhaus zum Festpreis, wie es von Town & Country Haus angeboten wird. Zu den Baukosten kommen die Kosten des Grundstücks, Erschließungsgebühren sowie die Kaufnebenkosten, die bis zu 15 Prozent des Gesamtpreises ausmachen können, hinzu.

Mit eigenen Mitteln – Eigenkapital bei der Baufinanzierung

Von Vorteil ist es, Eigenkapital in die Finanzierung einzubringen. Bauherren verringern damit nicht nur ihr finanzielles Risiko, sondern profitieren auch von günstigeren Konditionen der Bank. Zum Eigenkapital zählen Bargeld, Sparguthaben, Aktien, Wertpapiere oder Guthaben aus zuteilungsreifen Bausparverträgen. Die Differenz zwischen den Gesamtkosten und dem Eigenkapital ergibt den Finanzierungsbedarf. In einem bestimmten Rahmen akzeptieren Banken auch Eigenleistungen als Eigenkapitalersatz. Bauherren sollten ihr handwerkliches Geschick und den zeitlichen Aufwand allerdings realistisch einschätzen, denn Verzögerungen am Bau können zusätzliche Kosten verursachen. Familien mit wenig oder gar keinem Eigenkapital müssen sich allerdings keine Sorgen machen. Mit dem richtigen Finanzierungsangebot und Town & Country Haus lässt sich auch in diesem Fall der Haustraum erfüllen.

Eine gute Kalkulation ist das A und O

Im nächsten Schritt wird mithilfe eines gründlichen Kassensturzes die monatliche finanzielle Belastbarkeit ermittelt. Dabei werden alle Einnahmen und Ausgaben über einen Zeitraum von mehreren Monaten ungeschönt gegenübergestellt. Auf die Seite der Einnahmen gehören das Nettoeinkommen der Familie sowie mögliche Kindergeldzahlungen. Auch Mieterträge oder Renten können dazugerechnet werden. Auf der Ausgabenseite werden die Kosten für Lebenshaltung, Heizung, Strom, Ver- und Entsorgung sowie Anschaffungen verbucht. Nicht zu vergessen sind die Grundsteuer, Versicherungsbeiträge oder Kosten für Mobilität, Hobby und Urlaub. Bauherren sollten hier nicht zu knapp rechnen. Zudem empfiehlt es sich, eine monatliche Instandhaltungsrücklage einzukalkulieren. Um den Betrag zu erhalten, der den Bauherren monatlich für Zins und Tilgung zur Verfügung steht, zieht man die Ausgaben von den Einnahmen ab.

Kredite vergleichen kann sich lohnen

Nun geht es daran, einen passenden Finanzierungspartner zu finden. Auch wenn es wie eine Binsenweisheit klingt: Kreditangebote sind nur bei identischen Vorgaben vergleichbar. Bauherren sollten sich daher vorab Gedanken über die wichtigsten Rahmenbedingungen machen. Dazu zählt etwa die Länge der Zinsbindung. Üblich sind zehn oder 15 Jahre. Eine weitere Stellschraube ist der Tilgungssatz, von dem maßgeblich die Laufzeit des Darlehens abhängt. Gerade in der Niedrigzinsphase ist es ratsam, eine höhere Tilgung von drei oder vier Prozent anzusetzen. Nicht immer ist das Darlehensangebot mit dem niedrigsten Zins auch das beste. Vielmehr muss die Finanzierung zur individuellen Situation der Bauherren passen und möglichst flexibel sein. Kostenlose Sondertilgungen gehören dabei ebenso dazu wie die Möglichkeit, während der Vertragslaufzeit den Tilgungssatz zu senken oder zu erhöhen.

Zeit sparen mit einem unabhängigen Finanzierungsservice

Das Einholen und vergleichen von Kreditangeboten kostet viel Zeit - gerade für Familien mit Kindern ein kostbares Gut. Bauherren, die sich für ein Massivhaus von Town & Country entscheiden, erhalten auf Wunsch Unterstützung vom bankenunabhängigen Finanzierungsservice. Die Berater finden nicht nur das beste Angebot, sondern kümmern sich auch um die Abwicklung der Finanzierung. So können sich die Bauherren auf das Wesentliche konzentrieren: die Planung und Gestaltung des neuen Familiendomizils.